www.praesentiert.swiss, www.richemont.swiss, www.glaenzende.swiss, www.zahlen.swiss

.swiss und .ch Domains - Jetzt registrieren!

Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene Internet Präsenz aufbauen? Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!



 
Shopping - Geschenktipps und weiteres

Biene Maja
Thomas Ott
Biene Maja
Thomas Ott


Freitag, 9. November 2012 / 08:10:07

Milliardengewinn im Halbjahr

Richemont präsentiert glänzende Zahlen

Genf - Der Luxusgüterkonzern Richemont mit seinen weltweit bekannten Marken wie Cartier, Jaeger-LeCoultre und Montblanc verdient glänzend: Der Reingewinn ist im ersten Semester des laufenden Geschäftsjahres 2012/13 (per Ende September) um 52 Prozent auf 1,08 Mrd. Euro gestiegen.

Das Genfer Unternehmen profitierte von Wechselkursvorteilen. So wertete sich der Euro gegenüber dem Franken anders als im Vorjahressemester dank des Mindestkurses der Schweizerischen Nationalbank (SNB) nicht ab.

Richemont habe aber auch erfolgreich neue Modelle eingeführt und die Margen verbessern können, gab das Unternehmen am Freitag bekannt. Der Umsatz weitete sich um 21 Prozent auf 5,1 Mrd. Euro aus. Zu konstanten Währungen hätte das Plus 12 Prozent betragen. Richemont sei in allen Aktivitäten, Regionen und Vertriebskanälen robust gewachsen, hiess es.

Verlangsamung zeichnet sich ab

Allerdings kühlt sich der Luxusboom im Zuge der unsicheren Weltkonjunktur auch bei Richemont allmählich etwas ab: Das Umsatzwachstum verlangsamte sich im Oktober auf 7 Prozent zu konstanten Wechselkursen.

Die Verlangsamung in Asien sei zuletzt durch gute Verkäufe in Europa an asiatische Touristen kompensiert worden. Weniger vorteilhafte Wechselkurse könnten aber das Ergebnis des zweiten Semesters beeinträchtigen, hiess es.

Dennoch will Richemont weiterhin in den Ausbau der Produktionskapazitäten investieren. Die Netto-Cash-Position per Ende September betrug 3,05 Mrd. Euro, nach 3,18 Mrd. Euro Ende März.

Neue Führung

An der Spitze des Konzerns kommt es zu einem Wechsel. Per 1. April 2013 übernehmen Richard Lepeu und Bernard Fornas zusammen die Funktion des Gruppen-CEO. Sie lösen Johann Rupert ab.

Als Co-Ceo soll Fornas für die operativen Einheiten («Maisons») verantwortlich zeichnen, Lepeu wird weiterhin die zentralen Funktionen leiten.

Quelle: sda

  • Artikel per E-Mail versenden.
  • Druckversion anzeigen.

    In Verbindung stehende Artikel:


    Bernard Fornas tritt bei Richemont als Co-Chef zurück
    Freitag, 18. März 2016 / 09:10:26
    Ex-Cartier-Chef geht [ weiter ]
    Richemont wächst deutlich
    Montag, 21. Januar 2013 / 08:38:00
    Luxusgüterkonzen steigert Umsatz [ weiter ]
    Richemont kauft langjährige Zulieferer von Uhrenteilen
    Dienstag, 2. Oktober 2012 / 09:18:33
    Bisheriger Zulieferer aufgekauft [ weiter ]
    Richemont erwartet nach grossem Umsatzplus höheren Halbjahresgewinn
    Montag, 6. August 2012 / 09:08:00
    Grosse Nachfrage nach Uhren von Richemont [ weiter ]
    Richemont steigert Gewinn um über 40 Prozent
    Mittwoch, 16. Mai 2012 / 09:22:00
    Erwartungen klar übertroffen [ weiter ]
  •  

    Tokyoflash Japan Uhren

    Lambretta Watches Mono Uhren
    o.d.m. Nixon Uhren



    Weitere Artikel: trikots, blumenketten, dvd, duschvorhang, filmplakate, hoodies, kostüme, laserpod, lavalampen, lomo kameras, lumo wall panel, masken, möbel, musikposter, pheromone, pullover, shirts, sonnenbrillen, space projector, sterntaufe, taschen, tikimugs, toys, tumbler, uhren

    Produktsuche:
     


    Copyright 1998 - 2020 by Watch me, All Rights Reserved.
    Webdesign Copyright 1998 by VEBTREX, a division of VADIAN.NET AG
    Shopping Database Copyright 2020 by Klang und Kleid

    (c) News 2020 by news.ch und der Schweizerischen Depeschenagentur (SDA) und weiteren Presseagenturen. Diese Nachrichten-Artikel sind nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung der Daten in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.